Die weißen Löwen im Safaripark Stukenbrock

Der Safaripark

Safaripark Stukenbrock weiße LöwenWie einige schon wissen, bin ich im Sommer 2007 im Hollywood & Safaripark Stukenbrock, in der Nähe von Bielefeld gewesen. Um es gleich am Anfang zu sagen … es gab zwei verregnete Tage im Juli … beide habe ich in Stukenbrock abgefasst. Eigentlich wollte ich länger dort bleiben, bin aber gleich am zweiten Tag wieder abgereist. Ein Sauwetter.

 


Der Park

Der Park lebt von seinen weißen Tigern und seinen weißen Löwen.  Es gibt einen Safariebereich, den man entweder mit einem Schwertransporter und angehängtem Bus-Abteil durchfahren kann, oder man nimmt seinen eigenen PKW dazu. Ich habe beide Varianten hinter mir, und der eigene PKW hat mir doch etwas besser gefallen. Gerade weil man doch etwas entspannter alles anschauen und die Weiterfahrt selbst bestimmen kann.

Die Durchfahrt

Die Durchfahrt unterteilte sich in vier Bereiche. Der erste Bereich mit jüngeren Löwen, der zweite Bereich mit einem älteren Rudel, der dritte Bereich mit Tigern ( wenn auch nicht alles weiß waren), und zum Schluß eine weite Fläche ohne Raubtiere bei dem man beruhigt wieder die Fenster bei der Durchfahrt wieder öffnen kann.

Die Veranstaltungen

Für alle, die nicht nur Tier schauen wollen gibt es eine Menge Fahrgeschäfte in Form von Wasserrutsche, Oldie-Karussells, Oldtimer-Autobahn, Wassergondeln usw. usw.    Zur Unterhaltung werden drei Shows angeboten. Eine Wild-West-Show, welche leider wegen Regen im Zirkuszelt stattfand, eine Zirkusshow, die auch Im Zerkuszelt stattfand. Und zum Schluß eine Zaubershow, aber nicht im Zelt. Diese hat mir ganz besonders gefallen.

Angekündigt wurden „internationale Stars“ … und so war es auch. Überall wurde „international“ gesprochen. Am Einlaß, beim Servicepersonal, an den Fahrgeschäften und auch bei den Vorführungen. Jede der drei Show´s wurde von der selben Personengruppe bestritten.

Die Affeninsel

Der einzige Ort wo das Füttern nicht verboten ist gehört den Affen. Diese haben gleich einen eigene Insel bekommen und durch diesen abgesperrten Bereich kann man mit einem vergitterten Zug fahren. Also eine Tüte Popcorn und los . Man sollte gar nicht glauben, wie schnell solche Affen sein können. Und die Hand raushalten sollte man auch nicht. Aber das Popcorn … das war schnell alle

Die neugeborenen Löwen im Safaripark Stukenbrock

Der Clou vom ganzen waren natürlich die kleinen, drei Wochen alten weißen Löwenbabys. Leider waren diese wegen des schlechten Wetters nur einmal zu sehen. Und das auch nicht lange, um die kleinen Kerle nicht zu überfordern. Trotzdem war der kleine Raum mit dem Käfig voll bis unter die Decke.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://steffen-teubner.de/die-weissen-loewen-im-safaripark-stukenbrock/