Die Umstellung von Drupal6 nach Drupal7

Die Umstellung

Drupal 7Meine Erfahrungen bei der Umstellung meiner Website von Drupal6 nach Drupal7.

Wer Problemlos weiterarbeiten will, dem empfehle ich mit Drupal6 weiter zu arbeiten und mit den zyklischen Updates so lange wie möglich weiter zu leben.

 

Wer die Möglichkeit hat Drupal7 neu zu installieren und seine Website neu aufzuziehen, dem empfehle ich diese Variante.
Wer seine Website allerdings umstellen will von Drupal6 nach auf Drupal7, der sollte sich das gut überlegen.

Als aller erstes sollte man sich im klaren sein, dass dieser Upgrade einige gravierende Änderungen mit sich bringt. Vor allem was die Bilder in einem genutzen System betrifft sind die Umstellungen gewaltig … Eingebaute Bilder in den Beiträgen (mit Hilfe von selbst erstellten Drupal-Feldern) waren bei mir in der Version Drupal7 nicht mehr verfügbar. Die Bilder sind noch im System unter /sites/default/files/ zu finden … in keinem einzigen erstelltem Beitrag fanden sich diese wieder. Es wurde dort lediglich der Text übernommen.
Ebenfalls haben sich einige viel genutzte Module geändert, so z.B. auch Image, CCK . Bei der Umstellung einer Website von Drupal6 nach Drupal7 sind einige Vorarbeiten zu beachten, ohne die eine Umstellung nicht funktioniert.
Hier also der Ablauf :

1)
Das A und O bei diesem Upgrade ist ein Backup derDaten und ein Backup der Datenbank. Diese also unbedingt vorher erstellen und ggf. auf einem Backup-Server prüfen. Ebenso bitte die .htaccess vom Rootbereich extra sichern.
2)
Besorgt euch von Drupal.org die aktuelle Version von Drupal.
3)
Die aktuelle Drupal7-Version entpacken und im Ordner/site/default/ die Datei setting.php anpassen. Der Aufbau ist etwas anders als bei der Version Drupal6. Die Anpassung empfielt sich vorher, um später beim Upgrade zügig durcharbeiten zu können.
4)
Drupal: An der Website als Administrator ( /user/1 ) anmelden.
5)
Drupal: Die Website in den Wartungsmodus schalten um ggf. ein dazwischenfunken von auswärts zu verhindern.
6)
Drupal: ALLE ( wirklich alle ) nicht Core-Module deaktivieren. Es sollten nur die Core-Module und die zusätzlichen Core-Module eingetragen bleiben).Dieser prozess bemerkt abhängigkeuten der einzelnen Module und kann dazu führen, dass man den Ablauf mehrfach durchlaufen muß.
7)
Drupal: Umschalten auf ein Standard Theme. Hier empfiehlt sich Garland.
8)
FTP: Den GESAMTEN (wirklich den gesamten) Content der betreffenden Website löschen. Hier kann zur Not auch alles, bis auf /site/default/files/* gelöscht werden.
9)
FTP: Nun den gesamten Content der Drupal7-Version mit kopieren.
10)
Drupal: /update.php aufrufen.
11)
Es sollte nun automatisch sofort erkannt werden, dass ein update notwendig ist. In dem Moment, wo er einen Setup der Website beginnen will, sind entweder die Einträge in der settings.php ( Zugriff auf die Datenbank) falsch, oder der Drupal7-Content ist nicht in den richtigen Webspace kopiert worden.
12)
Der Update ist nun abgeschlossen und die Startseite und der Administrationsbereich sollte funktionieren. Ist das nicht der Fall, dann könnte der Fehler an der fehlenden .htaccess liegen. In diesem Falle diese in den Root-Ordner kopieren. Spätestens dann sollte der Upgrate erledigt sein.

Das war es schon … und jetzt kommen alle Änderungen auf euch zu … sei es die Administration bzw. die Geschichte mit dem Umgestellten Content…

Ich hoffe, ich konnte euch helfen, inzwischen habe ich die Umstellung schon mehrfach hinter mir.
… Und damit das ganze etwas übersichtlicher wird, hab ich das es aufgezeichnet und stelle es demnächst noch als Video online. Thats all Folks

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://steffen-teubner.de/die-umstellung-von-drupal6-nach-drupal7/