Die Umstellung von Drupal6 nach Drupal7 – erste Erfahrungen

Was hat sich bei Drupal 7 geändert ?

Drupal 7Ich möchte hier nur einige Sachen anführen, die sofort aufgefallen sind und mich selbst betroffen haben.

Ohne Fehler werden bei der Migration übernommen :

– Beiträge als Text
– Kategorien
– Views
– Menüs

 

Grafiken :

Während der Umstellung mussten alle externen Module deaktiviert werden, es durften nur die Core-Module bleiben. Das hat schon im Vorfeld der Migration den Effekt, dass alle, mit selbst erstellten Eingabe-Feldern eingefügten Bilder, aus dem Content verschwinden. Die Texte verbleiben … alle Grafiken sind weg. Das ist also ein Problem der notwendigen Vorarbeiten und nicht des eigentlichen Upgrade.

Galerien mit View:

Die erstellen Views sind in der View-Verwaltung sichtbar und man kann sie auch aufrufen. Bei mir bestand nun folgendes Problem. Ich hatte alle Bildergalerien mit IMG-Upload, Kategorien, und einer View erstellt. Durch die fehlenden Bild-Felder im Content gibt es logischer Weise auch keine Ergebnisse bei den Kategorien … was sich wiederum auf die erstellten View´s auswirkt.

Erstellen von Content mit Bildern.

Seit der Version 7. ist das Image-Modul in den Core gewandert. Und auch die Funktion des ImageCache ist in gewisser Weise jetzt im Core verfügbar. Somit ist es relativ schnell möglich das Bild-Modul zu aktivieren und weitere Ansichtsvarianten einer Grafik zu erstellen. Auch das Zusammenspiel mit Lightview ist problemlos möglich. Das einzige Problem ist … es muß jeder einzelne Beitrag angefasst werden, damit man die Grafiken wieder einfügen kann. Automatisch klappt das nicht.

Gerade wenn man eine sehr umfangreiche Seite mit vielen Grafiken hat, sollte man sich also drei Mal überlegen, ob man lieber noch mit Drupal6 weiterarbeitet, oder auf Drupal7 Upgrade´t.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://steffen-teubner.de/die-umstellung-von-drupal6-nach-drupal7-erste-erfahrungen/