Die Fahrt durch Berlins Untergrund

Zeig mir den Weg nach unten.

TunnelTourDie U-Bahn in Berlin bietet den einmaligen Service, mit einem U-Bahn-Cabrio durch den Untergrund von Berlin zu fahren. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden und führt in einem Rechteck durch den Untergrund. Es werden 4 U-Bahn-Linien genutzt.

 

Dabei werden zum Wechsel, von einer Linie zur anderen, Tunnelabschnitte genutzt, welche man als „Normal-U-Bahn-Benutzer“ sonst nicht zu sehen bekommt.

Während noch vor ein paar Jahren mit Lautsprechen an den Zugmaschinen gearbeitet wurde, ist auch hier der Fortschritt eingekehrt. Jeder Mitfahrer erhält einen eigenen Empfänger und Ohrhörer. Über diesen wird während der Fahrt die Route erklärt und man erhält Infos zu den einzelnen Strecken. Die Lautstärke war gut, die Fakten waren interessant, jedoch ließ die Moderation bei meiner Fahrt ein wenig zu wünschen übrig.

Da könnte sich die U-Bahn ein Beispiel an der S-Bahn Panoramabahn nehmen. Ein professioneller Moderator sollte bei den Preisen schon drin sein. Der Begriff Cabrio darf nicht allzu eng gesehen werden. Eigentlich ist es ein Pritschenwagen, auf dem in der Mitte eine Doppelreihe Klappsitze, jeweils mit Sicht nach außen, verankert wurde. Die Sitze selbst sind bequem. An jedem Klappsitz wartet ein gelber Schutzhelm.

Auf alle Fälle ist die Fahrt sehr interessant und ich bereue nicht, diese Fahrt schon 2x mitgemacht zu haben. Der Preis ist inzwischen auf 50€ pro Person angestiegen. Dazu kommt, dass man bereits 4-6 Monate im Vorraus buchen muss

 

Tunneltour01 Tunneltour02 Tunneltour03  .

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://steffen-teubner.de/die-fahrt-durch-berlins-untergrund/