Das System verschlüsseln – Drivecrypt Pluspack

Voll und ganz zu.

SystemDas Verschlüsseln des kompletten (Windows)-Betriebssystems ist relativ einfach und dürfte mit dieser Anleitung für jeden zu schaffen sein.

Es gibt viele Gründe das Betriebssystem bzw. die gesamte Festplatte zu verschlüsseln. Der treffenste dürte der Datenverlust eines Laptop, Notebook sein.

Hier ist es einfach eine Pflicht das komplette System zu verschlüsseln, um bei einem Diebstahl neben der Hardware nicht auch noch seine persönlichen Daten zu verlieren. Viele Firmen sind bereits dazu übergegangen. Aber auch für den Privatanwender zu Hause kann es nichts schaden, wenn er seine Daten geschützt und gesichert weiß.

Der Anbietermarkt für die Produkte zur Systemverschlüsselung ist groß. Ich habe mich auf zwei Programme geworfen, einmal Truecrypt und einmal DCPP, das Drivecrypt Pluspack. Um dieses Programm soll es heute gehen.

Das DCPP wird von der Firma Securstar vertrieben und ist, im Gegensatz zu Truecrypt, nicht kostenlos. Es steht füe alle Windows-Versionen inclusive Windows7 zur Verfügung. Warum gerade dieses Programm ? Die Gründe sind vielfältig … einige habe ich hier aufgezählt.

Full Disk Encryption ( Verschlüsselung von Teilen oder ganzen Fest-Platten inclusive Windows.
Starke 256bit AES Verschlüsselung
Nutzung von USB-Token möglich
Pre-Boot Authentifikation
Keine Grössen-Beschränkung der Festplatten bzw. Laufwerke
Administrator und User-spezifische Rechtevergabe
Recovery Disk den Notfall

Ich nutze dieses Programm schon seit mehreren Jahren und hatte damit noch nie Probleme. Trotzdem habe ich im ersten Teil beschrieben, wie man verschlüsselte Laufwerke am besten sichern kann, um einmal den Datenbestand im Havariefall nicht zu verlieren und zweitens die FDE ( siehe oben die 1.) nicht zu umgehen.

Viel Spaß also beim zuschauen. Wenn ihr Fragen habt, dann immer her damit.

2010-09-04 15:45:10

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://steffen-teubner.de/das-system-verschluesseln-mit-dem-drivecrypt-pluspack/